Weinland oder Bierland Österreich?

Bier oder Wein, was darf es denn sein? Für viele Österreicher ist das eine Frage wie Beatles oder Stones, Falco oder Mozart, Austria oder Rapid Wien. Geht man nur nach der Menge, dann ist die Antwort klar: Pro Jahr werden laut Statista in Österreich rund 900 Millionen Liter Bier gebraut, aber „nur“ rund 230 Millionen Liter Wein. Aber wer trinkt schon sein Viertel Wein so schnell wie eine Halbe Bier? Also bedeuten die stolzen Zahlen für das relativ kleine Land mit seinen 9 Millionen Einwohnern vor allem eines: Österreich ist ein Weinland und ein Bierland. Denn unklar ist auch, welches Getränk die älteren Rechte hat. Spätestens seit das heutige Staatsgebiet im ersten Jahrhundert nach Christus in das Römische Reich eingegliedert worden war, gibt es Berichte über Weinbau in den „österreichischen“ Provinzen. Andererseits fand man bei den Germanen Amphoren aus der Zeit um 800 v. Chr., die offenbar ein Getränk aus Hopfen und Gerste enthielten.

Goldener Märzen und Grüner Veltliner

Klar ist aber: Heute werden in Österreich von rund 180 Brauereien über 1000 Biersorten und Hunderte verschiedene Weine aus rund 35 weißen und roten Rebsorten produziert. Wobei die Vorlieben recht eindeutig sind: Das weitaus beliebteste Bier ist das Märzen oder Lager. Es zeichnet sich durch seine goldgelbe Farbe und seine eher geringen Hopfen-Anteil aus. So schmeckt es eher frisch und süffig als bitter oder herb. In vielen Regionen wird allerdings auch das Weizen sehr geschätzt. Bekannte Marken sind etwa Zipfer, Stiegl oder Gösser. In Wien trinkt man vor allem das Ottakringer. Bei den Trauben entfallen mehr als zwei Drittel der Produktion auf den Weißwein. Das ist natürlich auch den klimatischen Bedingungen in den Anbaugebieten geschuldet, die sich fast alle in der Steiermark, in Niederösterreich, im Burgenland und in Wien befinden – also im Osten des Landes. Die Vielfalt ist legendär, am bekanntesten sind der Grüne Veltliner und der Zweigelt, die auch mit Abstand am meisten produziert werden. Doch sowohl bei Weinen wie auch den Bieren sollten Sie immer auch die weniger bekannten Sorten und Marken von kleineren Winzern und Brauereien probieren.

Autor: Stefan Mittendorfer

 

Ihr Gasthof Mittendorfer Team, im Herzen von Haag am Hausruck

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial