Geschichte des Hauses Mittendorfer, lesen Sie dazu mehr auf dieser Seite.
Marktplatz Haag am Hausruck zum Gasthof Mittendorfer

Im Norden den Hausruckviertels liegt unser Haus am
„steilsten Marktplatz“ von Oberösterreich – mitten im Dorf.
Die Gegend rund um Haag am Hausruck ist sehr geschichtsträchtig.
Schon Kaiser Napoleon und Maria Theresia nächtigten hier im Ort.
Auch die Bauernkriege forderten ihre Opfer.
Als das Innviertel noch zu Bayern gehörte, war Haag ein wichtiger Grenzort.
Die damalige Hauptroute von Wien nach München führte durch unseren Markt.

Diese Geschichten der Umgebung spiegeln sich auch in der Entwicklung der Gasthofes wieder.
1760 wurde das Haus erstmals urkundlich erwähnt.
Von den damaligen Besitzern (Familie Reisinger)
wurde es schon als Brauhaus und Gasthaus „Zur goldenen Sonne“ geführt.
1857 erwarb der erste Josef Mittendorfer das Gehöft.
Jede Generation hatte ihre verschiedenen Erwerbsbereiche.
Das ging von Lohnfuhrwerk, Land- und Viehwirtschaft bis zur Betonwarenerzeugnung.
In den 1950iger Jahren hielt der Tourismus mit den sogannten
„Sommerfrischlern“
in Haag am Hausruck einzug.
Somit wurde auch der Gasthof Mittendorfer unter
Katharina und Robert Mittendorfer
ein wichtiger Treffpunkt für viele Reisende.

Ahnenfoto Mittendorfer Stadt Haag am Hausruck
Ahnenfoto Mittendorfer vom Gasthof Mittendorfer
Marktplatz Haag am Hausruck gutes Essen gesucht
Portrait Fam. Mittendorfer
Familie Mittendorfer Ahnenfoto gutes Essen
Stefan und Martina Mittendorfer Zimmer und Gastgarten vorhanden
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial